• Friedrich weiß alles Podcast

    Spezialfolge 2 – Wänker von Dankenschweil, Cryptocorynenfäule, Schwarzwasserfluss

    Der Podcast „Friedrich weiß alles“ präsentiert euch das zufällige gesamte Wissen der Welt! Auch in dieser zweiten Spezialfolge dreht sich alles um den Zufallsbutton und das beliebte Spiel „Fakten raten“.

    Till darf als erster sein Wissen und seine Phantasie unter Beweis stellen. Während der erste Artikel noch recht einfach ist, stellt ihn „Wänker von Dankenschweil“ schon sehr auf die Probe! Zum Abschluss meistert er wie gewohnt souverän „Les Chevaliers du Ciel“.

    Sebastian glänzt daraufhin beim Erklären von Schwarzwasserflüssen, versagt aber komplett bei Klaus Peter Nittmann. Dank der Cryptocorynenfäule erweitern sowohl Till als auch Sebastian ihr biologisches Wissen. Am Ende sind sie so voller Einsatz dabei, dass sie sogar einen Bonus-Artikel ziehen. Und das hat auch einen guten Grund!

    Auch diese zweite Spezialfolge ist also wieder ein rasanter Ritt durch die Wikipedia-Artikel und eine spannende Zufallsbutton-Reise. Viel Spaß beim Zuhören!

    Hier die Links zu den Wikipedia-Artikeln, die Till und Sebastian in der Folge per Zufallsbutton erhalten haben:

    –        Cornwell (Vermont)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Cornwall_(Vermont)

    –        Wänker von Dankenschweil
    https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4nker_von_Dankenschweil_(Adelsgeschlecht)

    –        Les Chevaliers du ciel
    https://de.wikipedia.org/wiki/Les_Chevaliers_du_ciel

    –        Schwarzwasserfluss
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzwasserfluss

    –        Klaus Peter Nittmann
    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Peter_Nittmann

    –        Cryptocorynenfäule
    https://de.wikipedia.org/wiki/Cryptocorynenf%C3%A4ule

    –        L’œil du loup
    https://de.wikipedia.org/wiki/L%E2%80%99%C5%93il_du_loup

    Spezialfolge 1 – Tlaxcala FC, Rabbel II, Purpurbakterien

    Im Podcast „Friedrich weiß alles“ stellen euch Till und Sebastian Wikipedia-Artikel vor, die sie per Zufallsbutton erhalten haben. Der Podcast präsentiert euch damit das zufällige gesamte Wissen der Welt.

    Nach dem Minijubiläum war ursprünglich eine reguläre Folge geplant, doch dann kam alles ganz anders: Zu Beginn erzählen wir euch, was es Neues gibt und warum wir dieses und nächstes Mal Spezialfolgen präsentieren. Darin dreht sich natürlich noch immer alles um Wikipedia und den Zufallsbutton. Doch für diese besonderen Episoden weichen wir vom üblichen Prozedere ab und haben uns das Spiel „Fakten raten“ ausgedacht. Was das genau ist, erklären wir euch in der Folge!

    Das „Fakten raten“ probieren wir heute und in der nächsten Episode live bei der Aufnahme aus und lassen euch so direkt an diesem Experiment teilhaben. Der Wikipedia-Zufallsbutton hat uns dabei gewohnt verrückte Themen zugelost, ihr dürft gespannt sein, wie wir uns damit geschlagen haben.

    Wir wünschen viel Spaß bei dieser ersten Spezialfolge und freuen uns auf euer Feedback!

    Hier die Links zu den Wikipedia-Artikeln, die wir in der Folge bekommen haben:

    –        Tlaxcala FC
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tlaxcala_FC

    –        Ivan Kovačec
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ivan_Kova%C4%8Dec

    –        Christopher (Sänger)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Christopher_(S%C3%A4nger)

    –        Deutscher Bauernverband
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Bauernverband

    –        Rabbel II.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rabbel_II.

    –        Purpurbakterien

    https://de.wikipedia.org/wiki/Purpurbakterien

    Folge 10: Minijubiläum

    „Friedrich weiß alles“ präsentiert das zufällige gesamte Wissen der Welt: Till und Sebastian stellen in jeder Folge einen Wikipedia-Artikel, den sie zufällig ausgewählt haben, auf interessante Weise vor.

    In Folge 10 ist jedoch alles anders als sonst: „Friedrich weiß alles“ feiert das Minijubiläum mit einer Sonderfolge. Darin lüften wir zunächst Geheimnisse: Wir erklären, woher der Name unseres Podcasts kommt, wie wir mit der Produktion begonnen haben und in welcher Stadt wir aufnehmen.

    Noch weitere Besonderheiten stehen auf dem Programm: Zum Beispiel präsentieren wir eine Idee für zukünftige Folgen, bei der unsere Zuhörerinnen und Zuhörer mitmachen können. Außerdem beantworten wir die drängendsten Fragen der Community. Zum Beispiel: Wie groß ist eigentlich der Aufwand pro Folge mit Vorbereitung, Aufnahme und Postproduktion? Neben dem Blick hinter die Kulissen erinnern wir außerdem an ein anderes Jubiläum, das mit „Friedrich weiß alles“ in Zusammenhang steht.

    Nicht zuletzt wollen wir uns bei allen bedanken, die uns durch ihr Feedback unterstützt oder einfach regelmäßig zugehört haben. Dafür haben wir uns zum Abschluss ein besonderes Extra einfallen lassen!

    Folge 9: Lion (Schiff, 1929)

    Das zufällige gesamte Wissen der Welt präsentiert euch der Podcast „Friedrich weiß alles“. Per Zufallsgenerator erhalten Till und Sebastian einen Wikipedia-Artikel, den sie euch dann vorstellen.

    In dieser Folge geht es um das Kriegsschiff „Lion“, das 1929 vom Stapel lief. Das Schiff gehört zu den Großzerstörern, was erst einmal ziemlich beeindruckend klingt. Allerdings haben diese Großzerstörer einige Tücken. Welche das sind, erfahrt ihr am Anfang dieser Episode.

    Weiter geht es mit der Vorstellung der Lion. Wer hätte etwa gewusst, wie weit die Kanonen des Schiffs eine 40 Kilogramm Granate schießen können? 500 Meter, 2 Kilometer, 5 Kilometer oder gar noch mehr? Sebastian verrät es euch und vielleicht seid ihr genauso überrascht wie Till!

    Allerdings sind das entscheidende bei diesem Kriegsschiff gar nicht die starken Waffen oder die vielen anderen beeindruckenden Daten. Vielmehr ist die Lion an einem wichtigen Ereignis des 2. Weltkriegs beteiligt, das zumindest in Deutschland heute nur noch wenigen bekannt ist.

    Doch am dramatischsten ist das Ende der Lion: Es erleidet das vielleicht traurigste Schicksal eines Schiffes – und das gleich zwei Mal!

    Also freut euch auf eine weitere spannende Folge von Friedrich weiß alles – Dem Podcast mit dem zufälligen gesamten Wissen der Welt!

     

    Der Link zum Wikipedia-Artikel:

    Die ergänzenden Wikipedia-Artikel:

    Folge 8: Die Ghanaische Luftwaffe

    „Friedrich weiß alles“ präsentiert das zufällige gesamte Wissen der Welt: Till und Sebastian stellen in jeder Folge einen Wikipedia-Artikel auf interessante Weise vor, den sie per Zufallsbutton ausgewählt haben.

    Diesmal geht die Reise nach Westafrika an den Golf von Guinea: Folge 8 handelt von der dort stationierten Ghanaischen Luftwaffe, die das Land verteidigt, aber auch humanitäre Aufgaben übernimmt – sowohl für Ghana selbst als auch für die Vereinten Nationen.

    Historisch fällt die Gründung der Ghanaischen Luftwaffe in die Zeit nach der Unabhängigkeit des Landes vom Britischen Empire in den 1950er Jahren. Der erste Präsident Ghanas Kwame Nkrumah war an ihrem Aufbau maßgeblich beteiligt. Er engagierte sogar die Deutsche Hanna Reitsch als Ausbilderin, die während des Dritten Reichs als bevorzugte Pilotin Adolf Hitlers galt. Ein wichtiges Ereignis ist im Wikipedia-Artikel allerdings nicht enthalten: 1979 putschte der Luftwaffenoffizier Jerry Rawlings und blieb 20 Jahre lang als Präsident an der Macht.

    Aber diese Folge hat noch mehr als nur Politik und Militärgeschichte zu bieten: Es gibt außerdem Hochzeitsglückwünsche, einen Ausblick auf die Jubiläumsfolge und Feedback von den besten Podcast-Fans der Welt. Hört also unbedingt rein!

    Hier der Link zum Wikipedia-Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Ghanaische_Luftwaffe

Es sieht so aus, als ob wir nicht das finden konnten, wonach du gesucht hast. Möglicherweise hilft eine Suche.